Wasserstoff unsere Zukunft

Wasserstoff unsere Zukunft - ein Weg aus der Klimakrise. Wasserstoff im PKW, LKW, Bus und Bahnbereich, Privat und Firmenbereich wird dazu beitragen durch Intelligente Einspeiseregeln das Stromnetz zu stabilisieren.

Die heutigen Politiker und das Management ( Selbstverpflichtungen gibt es sehr viele) sind für die Zukunft der Menschheit verantwortlich. Folgende Generationen werden Sie zur Verantwortung ziehen.  

KH 02.04.2021

Ich verwende auf meiner Seite  Google Analytics.

Politik und Wirtschaft

Zukunft der Menschheit und unseres Planeten Erde

Offener Brief an die Intendanten, Geschäftsführer und Chefredaktionen von ARD, ZDF, PRO7/SAT1, RTL und NTV

Ausschnitt:

Moderation der Trielle zum Thema Klima

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Namen des „Netzwerks Klimajournalismus Deutschland“ wenden wir uns wegen der von Ihnen ausgestrahlten „Trielle“ der drei Kanzlerkandidat:innen an Sie. RTL-NTV sendete das erste „Triell“ am 29.8., es folgte ARD/ZDF am 12.9. und zuletzt Pro7/SAT1 am 19.9.2021.

Als Netzwerk Klimajournalismus, das im Sommer 2021 gegründet wurde, setzen wir uns für mehr und bessere Klimaberichterstattung ein. In unseren Verteiler haben sich bereits über 400 Personen aus allen möglichen Redaktionen und journalistischen Sparten…

Weiterlesen
Wirklich Grüner Wasserstoff aus Biomasse = Druckaufgeladene kaskadierte Wirbelschichtvergasung – ein innovativer Prozess

Von: "klaus hesse"
An: "poststelle" <poststelle@bmwi.bund.de>
CC: "info" <info@gruene.de>, "info" <info@fdp.de>, "parteivorstand" <parteivorstand@spd.de>
Gesendet: Mittwoch, 6. Oktober 2021 17:41:17
Betreff: Definition: Was ist eigentlich grüner Wasserstoff? Öffentliche Anfrage

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bitte darum mir mitzuteilen wer diese Definition des "Grünen Wasserstoffes - per Elektrolyse" verfasst und entschieden hat.

Da ich in keinen Öffentlichen Schriften, eine Auflistung aller Herstellungsmethoden von Wasserstoff mit den Angaben der Herstellungskosten,…

Weiterlesen
Die Wasserstoff Wirtschaft benötigt keinen Ausbau der Stromnetze

Alle wollen den CO2 Ausstoß drastisch senken!

  1. Grüner Strom aus PV, Wind, und Wasserkraft stehen dem Stromnetz zur Verfügung! Solange kein wirklicher Stromüberschuss aus PV,Wind, Bio Masse und Wasserkraft vorhanden ist. Vielleicht ab 2030?
  2. Jegliche Form von Wasserstoffherstellung aus Biomasse, außer H2 per Elektrolyse werden gefördert!
  3. Kohlekraftwerke gehen vom Netz ASAP   
  4. Verbot der Abschaltung von Windkraftwerken, PV Begrenzung auf 70%, 100% Einspeisung IMMER möglich  Bsp.: Rekordwert bei PV-Einspeisung - Stromerzeugung und Stromhandel im Juni 2021  Der Stromverbrauch lag um 8,0…
Weiterlesen
Forschungsnetzwerk empfiehlt nächste Schritte für den schnellen Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft

Wasserstoff unsere Zukunft

Auszug Seite 5:

Erzeugung von grünem Wasserstoff aus Biomasse und biogenen Reststoffen.

Bei  der  Produktion  von  Wasserstoff  aus  biogenen Quellen  und  Reststoffen  werden  Verfahren  wie  die Fermentation, Reformierung, Vergasung und Plasmalyse genutzt. Sie können in regional geschlossenen Stoffkreisläufen kosteneffiziente Wasserstoffquellen erschließen. Durch  angeschlossene  Technologien  zur  CO2-Abtrennung und -Speicherung sowie -Nutzung (CCS/CCU) ergeben  sich  effektive  Treibhausgas-(THG)-Senken. Forschungsbedarf besteht bei der Skalierung solcher…

Weiterlesen
DR. MARIE-LUISE WOLFF VORSITZENDE DES VORSTANDS ENTEGA AG

Von: "klaus" Klaus Hesse
An: "info" <info@entega.ag>
Gesendet: Mittwoch, 8. September 2021 17:20:26
Betreff: Entega Gasnetz für Wasserstoff geeignet ? Öffentliche Anfrage

 

Öffentliche Anfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,

eine Studie bescheinigt MITNETZ GAS-Netzen Wasserstoffeignung.

„Ziel der Studie war es, eine langfristige Strategie zur Sanierung, Erneuerung und Optimierung unserer Netze und Anlagen zu entwickeln. Am Ende der Studie steht fest: Unsere Infrastruktur ist für einen Betrieb mit bis zu 100 Prozent Wasserstoff geeignet“, sagt Dirk Sattur, Technischer Geschäftsführer der…

Weiterlesen
mitnetz-gas-versorgungsleitungen 100% H2 möglich

 

Studie bescheinigt MITNETZ GAS-Netzen Wasserstoffeignung

Auszug:

Die Gasverteilnetze des MITGAS-Verteilnetzbetreibers, MITNETZ GAS, sind für Wasserstoff geeignet. Das bescheinigt eine gemeinsame Studie mit der DBI Gas- und Umwelttechnik GmbH mit Sitz in Leipzig. Dabei wurde ein möglicher Transformationsprozess der technischen Anlagen des Verteilnetzbetreibers von Erdgas zu Wasserstoff hinsichtlich der technischen Machbarkeit untersucht. Im Fokus der Studie standen alle von MITNETZ GAS betriebenen Gasnetze und die dazugehörigen technischen Anlagen. Die Infrastruktur umfasst rund 7.000…

Weiterlesen
Stoffliche Energieträger wie Wasserstoff sind ein wichtiger Baustein für eine treibhausgasneutrale Wirtschaft. - Bild: © Thomas/stock.adobe.com

Ausschnitt:

Verschiedene Verbände unterstreichen gemeinsam, dass stoffliche Energieträger wie Wasserstoff für eine treibhausgasneutrale Wirtschaft notwendig sind. Wasserstoff und darauf aufbauende Produkte können einen substanziellen Beitrag zur Nutzung erneuerbarer Energien und zur Erreichung des Ziels der Klimaneutralität Deutschlands in allen Sektoren leisten....

Seite 3

Technologieoffenheit
Eine Wasserstoffstrategie sollte jegliche Technologie, die sich zur treibhausgasarmenHerstellung von Wasserstoff eignet, berücksichtigen. Die großen künftig benötigtenWasserstoffmengen verbieten

Weiterlesen
© Arthur F. Sands Das Kaspische Meer ist der größte See der Erde. Er könnte bis 2100 um neun bis 18 Meter abgesunken sein Quelle: Arthur F. Sands

Ausschnitt aus MSN NACHRICHTEN

Der Wasserspiegel vieler Seen könnte als Folge der steigenden Temperaturen in den kommenden Jahrzehnten erheblich fallen – mit dramatischen Auswirkungen auf Umwelt, Wirtschaft und Politik. Das verdeutlichen Forscher aus Bremen und Gießen sowie den Niederlanden am Beispiel des Kaspischen Meeres. Der Wasserspiegel des größten Sees der Erde könnte bis zum Ende des Jahrhunderts um neun bis 18 Meter abgesunken sein. ...

Der Wasserspiegel des Sees wird durch Niederschläge, Zufluss und Verdunstung bestimmt. Mit dem Klimawandel steigt die Verdunstung, der Wasserspiegel…

Weiterlesen
Wasserstoff Traunstein und dem Bundesminister für Wirtschaft und Technologie  Herr Rösler FDP  08.06.2011

Am 08.06.2011 Unterhält sich Herr Rösler FDP (Politik als Bundesminister für Wirtschaft und Technologie (2011–2013) mit Herrn Karl-Heinz Tetzlaff und den Geschäftsführern der H2-Patent GmbH Herrn Sieckmann und Herrn Rau.

Dies bedeutet, der FDP Bundesminister für Wirtschaft und Technologie hat sich hier erkundigt - und was ist bisher passiert ? Nichts

Sieht man sich seinen Werdegang an, muss ich feststellen das scheinbar hier die Lobbyisten der Atom., Energie-, Pharma-, Industrie sehr gute Arbeit geleistet haben um die ZUKUNFT DER MENSCHHEIT zu behindern, Ihren Gewinn aber drastisch zu…

Weiterlesen
Deutsche Bundesregierungen sind die Regierungen der 1949 gegründeten Bundesrepublik Deutschland. Ihre Zusammensetzung und Kompetenzen regeln die Artikel 62 bis 69 des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland.

 

Sehr geehrter Herr Laschet,

diese Wahlwurfsendung war am 21.08.2021 in unserem Briefkasten -

Unser Versprechen für eine starke Wirtschaft mit guten Arbeitsplätzen

  • Wir sorgen für eine starke Wirtschaft mit guten Arbeitsplätzen
  • Wir verbinden Klimaschutz, Arbeitsplätze und soziale Sicherheit
  • Wir sorgen für Sicherheit - auf unseren Straßen, zuhause, Im Netz
  • Wir entlasten Familien und sorgen für ein gutes und sicheres Leben im Alter

Das sind Ihre Versprechen!

Was Sie nicht ansprechen ist wie wir es schaffen in der Zukunft zu leben!

Die Regierungsparteien CDU und SPD wissen spätestens…

Weiterlesen

Nach oben