• Deutsch
  • English

Einzelansicht

26.01.2021 heise online Selbst gemachter Solar-Wasserstoff wird Stromquelle für zu Hause

LAVO

Mit Wasserleitung und Solarzellen können Australier nun selbst Wasserstoff erzeugen und später zu Strom machen. Das System konkurriert mit Teslas Powerwall. Ein Lavo Green Energy Storage System ist knapp 1,7 Meter hoch gut 1,2 Meter breit und 40 Zentimeter tief. Für mehr als 5 kW Dauerleistung können mehrere Systeme parallel betrieben werden.

Ein Lavo Green Energy Storage System

Auszug:

Mit Wasserleitung und Solarzellen können Australier nun selbst Wasserstoff erzeugen und später zu Strom machen. Das System konkurriert mit Teslas Powerwall.

Ein Lavo Green Energy Storage System ist knapp 1,7 Meter hoch gut 1,2 Meter breit und 40 Zentimeter tief. Für mehr als 5 kW Dauerleistung können mehrere Systeme parallel betrieben werden.

(Bild: Lavo)

26.01.2021 02:55 Uhr

Von: Torge Löding

Eine Wasserstoff-Alternative zu Lithium-Akkus wie Teslas Powerwall hat das australische Unternehmen Lavo entwickelt. Das Lavo Green Energy Storage System kann an der Hauswand angebracht werden und tagsüber überschüssige Solarenergie als Wasserstoff speichern. Eine Brennstoffzelle macht ihn später wieder zu Strom. -----

Das Tech-Magazin Newatlas hat sich das innovative System genauer angeschaut und findet neben Lob auch Kritikwürdiges: Da wäre der Sicherheitsaspekt und die Frage, ob der Speicher tatsächlich so feuerresistent ist wie der Hersteller es verspricht.-------

weiter

 

Nach oben