• Deutsch
  • English

Einzelansicht

Antwort: Öffentliche Anfrage an Landrat Klaus Peter Schellhaas  Wie möchten Sie  Erneuerbaren Energien fördern ?

Landrat Klaus Peter Schellhaas

Landrat Klaus Peter Schellhaas

Von: "Landkreis Darmstadt-Dieburg - Herr Schellhaas" <K.Schellhaas@ladadi.de>
An: "klaus" Klaus Hesse
Gesendet: Dienstag, 18. Mai 2021 19:20:14
Betreff: AW: Landratswahl 30.05.2021 Information Verantwortung Schellhaas Öffentliche Anfrage

AW: Landratswahl 30.05.2021 Information Verantwortung Schellhaas Öffentliche Anfrage

Sehr geehrter Herr Hesse,

Herr Landrat Schellhaas hat mich gebeten, Ihnen seine Antwort zukommen zu lassen.

Der Landkreis Darmstadt-Dieburg ist sich seiner Mitverantwortung für den weltweiten Klimawandel bewusst und bekennt sich zum Klimaschutz als eine der größten Herausforderung der Gegenwart.

Um für die Bevölkerung im Landkreis Darmstadt-Dieburg die attraktiven Lebensbedingungen auch weiterhin sicherzustellen, setzt sich der Landkreis Darmstadt-Dieburg mit allen Kräften und Möglichkeiten für „Klimaschutz als kommunale Pflichtaufgabe“ ein.

Wir bekennen uns zum vorliegenden „Integrierten Klimaschutzkonzept für den Landkreis und seine Kommunen“ und insbesondere zum energie- und klimapolitischen Ziel der Klimaneutralität bis zum Jahr 2050.

Um das Ziel zu erreichen sieht der Plan folgende Punkte vor:

-          Das „Intergrierte Klimaschutzkonzept für den Landkreis Darmstadt-Dieburg und seine Kommunen“ gilt mit den benannten Maßnahmenvorschlägen weiterhin als Handlungsleitfaden sowohl für den Landkreis selbst, und auch zur Unterstützung von Handlungsvorschlägen für kreisangehörige Kommunen. Eine Fortschreibung wird unter Einbindung und Ergänzung von Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel unterstützt.

-          Zur Unterstützung der Kommunen bei Energieeffizienz Projekten, u.a. der Einführung von Energiemanagementsystemen, und um interkommunale Zusammenarbeit im Klimaschutz weiter voranzubringen, wird ein „Kommunales Energieeffizienz Netzwerk“ gegründet.

-          Der Landkreis Darmstadt-Dieburg unterstützt seine Kommunen bei der Durchführung der „Aufsuchenden Energieberatung“. Um die Sanierungsquote im Landkreis zu steigern und Energieeffizienzpotenziale sowie Synergieeffekte zu nutzen, werden gemeinsam mit den Kommunen quartiersbezogene Energieberatungsangebote geschaffen und etabliert.

-          Effizienzpotenziale werden auch im Bereich der Mobilität durch eine Verdichtung der Ladesäuleninfrastruktur sowie der Errichtung von Wasserstoffinfrastrukturen sowohl für den Individual- als auch für den öffentlichen Personennahverkehr geschaffen.

-          Die Kreisverwaltung Darmstadt-Dieburg strebt eine „klimaneutrale Verwaltung“ an. Die Minderung von CO2-Emissionen und der nachhaltige Umgang mit Ressourcen stehen im Vordergrund. Eine Zertifizierung der Kreisverwaltung als Fahrradfreundlicher Arbeitgeber wird angestrebt.

-          Neubauten von kreiseigenen Liegenschaften sollen mit PV-Anlagen ausgestattet werden. Mit einem Bilanzkreismodell soll eigenerzeugter Strom selbst verbraucht werden.

-          Die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft, Energieversorger, Landkreis und Kommunen für energie- und ressourceneffiziente Pilotprojekte im Landkreis soll ausgebaut werden.

-          Beschlussvorlagen für die Kreisgremien auf ihren Klimaeinfluss seitens Vorlagenersteller geprüft und bewertet werden.

-          Die Aktivitäten im Bereich „Nachhaltiger Bildung im Landkreis Darmstadt-Dieburg“ werden verstetigt.

-          Das eingeführte Klimaschutzmanagement des Landkreises wird verstetigt.

-          Um die Erreichung der Klimaschutzziele und die Umsetzung der Maßnahmen des Klimaschutzkonzeptes zu evaluieren, wird ein regelmäßiges Klimaschutz-Controlling eingeführt.

Herr Landrat Schellhaas hofft, dass Ihnen diese Informationen weiterhelfen, steht Ihnen aber gerne für weitere Fragen zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag

Nicole Hantsche

Büro Landrat Klaus Peter Schellhaas

––––––––––––––––––––––––                                                   

Mail: buero-landrat(at)ladadi.de

––––––––––––––––––––––––                                                   

Kreisausschuss des Landkreises Darmstadt-Dieburg

Büro Landrat Klaus Peter Schellhaas

Jägertorstr. 207 | 64289 Darmstadt

www.ladadi.de

––––––––––––––––––––––––                   

------------------------------------------------------------------------

Von: "klaus" <klaus.hesse@oc-hartware.de>
An: "buero-landrat" <buero-landrat@ladadi.de>
Gesendet: Sonntag, 2. Mai 2021 12:00:14
Betreff: Landratswahl 30.05.2021 Information Verantwortung Schellhaas Öffentliche Anfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bitte um Weiterleitung der Mail an

Herrn Klaus Peter Schellhaas

Vielen Dank

Mit freundlichen Grüßen

Klaus Hesse

---------------------------------------------------------------------------------

Öffentliche Anfrage an Landrat Klaus Peter Schellhaas  Wie möchten Sie  Erneuerbaren Energien fördern ?

Sehr geehrter Herr

Landrat Klaus Peter Schellhaas,

wie werden Sie das Urteil des Bundesverfassungsgerichtes vom :

Verfassungsbeschwerden gegen das Klimaschutzgesetz teilweise erfolgreich

Pressemitteilung Nr. 31/2021 vom 29. April 2021

Beschluss vom 24. März 2021
1 BvR 2656/18, 1 BvR 96/20, 1 BvR 78/20, 1 BvR 288/20, 1 BvR 96/20, 1 BvR 78/20

umsetzen, bzw. wie möchten Sie Erneuerbare Energien fördern ?

Auszug aus Ihrem Flyer:

Jede Herausforderung braucht Vertrauen - auch die Bewältigung des Klimawandels. Diese Herausforderung braucht das Vertrauen aller Bürgerinnen und Bürger, dass sie in diesem großen Wandel auch in Zukunft noch gut leben können.

Darauf können Sie sich bei mir verlassen.

- Hierbei meinen Sie bestimmt nicht nur die jetzigen Wähler, sondern auch deren Kinder und Kindeskinder. Und das es hier nicht um das - noch gut leben können - dreht, sondern darum das die Menschheit, Tierwelt auf unserem Blauen Planeten eine Zukunft bekommen muss. -

Welche Punkte werden Sie sofort umsetzen?

Vielen Dank für Ihre Rückantwort

Mit freundlichen Grüßen

Klaus Hesse

Reinheim den 02.05.2021

 

Eine Veröffentlichung der Anfrage auf  https://www.wasserstoff-unsere-zukunft.de  und der Antwort behalte ich mir vor

 

Nach oben